• Home
  • |
  • Die 10 sichersten Länder, wenn der 3. Weltkrieg ausbricht

Angesichts der zunehmenden Spannungen zwischen Ländern auf der ganzen Welt ist der Ausbruch eines Dritten Weltkriegs durchaus möglich. Vor diesem Hintergrund zeigen wir in diesem Artikel, welches die zehn sichersten Länder sind, falls der dritte Weltkrieg ausbricht..

10. Die Schweiz:

Mit einer Tradition der Neutralität, weitläufigen Bunkern und einer schwer bewaffneten Armee hat sich die Schweiz in der gewalttätigen Vergangenheit Europas stets als sicherer Hafen erwiesen.

Dirk Beyer – Eigenes Werk

Während die Schweiz an Deutschland, Frankreich und Italien grenzt, die im Falle eines Krieges potenzielle Gefahrenzonen darstellen könnten, ist sie durch ihre Berge einigermaßen geschützt, was bedeutet, dass die Menschen im Falle eines Gewaltausbruchs in den Bergen Schutz suchen könnten.

Die Schweiz hat eine Tradition der Neutralität.

9. Tuvalu:

Der Inselstaat Tuvalu liegt tief im Pazifischen Ozean und ist sehr abgelegen und neutral. Seine extreme Abgeschiedenheit hilft ihm, sich nicht politisch zu engagieren.

Stefan Lins – Flickr.com

Die geringe Bevölkerung und die geringen Ressourcen bedeuten, dass Großmächte keinen Grund haben, Tuvalu angreifen zu wollen.

Die Einwohner von Tuvalu produzieren und verbrauchen die meisten ihrer Waren und Lebensmittel selbst, was sie einzigartig unabhängig macht.

8. Neuseeland:

Es mag eines der abgelegensten und dennoch am weitesten entwickelten Länder der Welt sein, aber Neuseeland hat eine stabile Demokratie und ist in keine größeren Konflikte in der Welt verwickelt.

Lawrie Mead at en.wikipedia – Eigenes Werk

Ähnlich wie die Schweiz bietet das Land aufgrund seiner bergigen Landschaft den Einheimischen Schutz, wenn Gefahr droht.

Neuseeland ist in keine weltweiten Konflikte verwickelt.

7. Bhutan:

Die einzigartige Lage des Landes macht es zu einem ausgezeichneten Zufluchtsort für einen dritten Weltkrieg: Umgeben von den Bergen des Himalaya ist Bhutan eines der abgeschiedensten Länder der Welt.

Douglas J. McLaughlin – Eigenes Werk

Seit seinem Beitritt zu den Vereinten Nationen im Jahr 1971 hat Bhutan eine schweizerische Abneigung gegen politische Verstrickungen bewahrt und unterhält keine diplomatischen Beziehungen zu den Vereinigten Staaten.

Bhutans einzigartige Lage macht es zu einem ausgezeichneten und vor allem sicheren Standort für einen dritten Weltkrieg.

6. Chile:

Eines der stabilsten und wohlhabendsten Länder Südamerikas, das in Bezug auf die menschliche Entwicklung einen der höchsten Werte Lateinamerikas aufweist.

Photo taken by (Luca Galuzzi)

Chile wird durch die Anden an seinen Grenzen abgeschirmt.

5. Island:

Reykholt – Eigenes Werk

Das Land ist für seine Friedfertigkeit bekannt und wurde im Global Peace Index 2015 auf Platz 1 gesetzt.

Und es hat ein gebirgiges Terrain, um sich vor Konflikten zu schützen.

Island hat keine gemeinsamen Grenzen mit anderen Ländern

4. Dänemark:

Sollte sich ein Konflikt über Europa ausbreiten, wäre Dänemark aufgrund seiner Mitgliedschaft in der Nordatlantikpakt-Organisation (NATO) und seiner gefährlichen Nähe zu den wichtigsten Ländern der Europäischen Union wahrscheinlich davon betroffen: Die Folgen eines großen Atomkriegs, WW 3

Allerdings gibt es eine Ausnahme: Grönland.

Hans Bernhard (Schnobby) – Eigenes Werk

Genau wie Island ist Grönland abgelegen, gebirgig und politisch nicht ausgerichtet. Somit ist Grönland ein guter Fluchtort wenn ein Krieg ausbricht.

3. Malta

Ein winziger Inselstaat im Mittelmeer: Im Laufe der Geschichte haben immer wieder Imperien versucht, Malta zu erobern, sind aber gescheitert.

A,Ocram – Eigenes Werk

Das bedeutet, dass eine Invasion der Insel sehr kostspielig wäre.

Und die geringe Größe der Insel rechtfertigt nicht unbedingt den Einsatz einer Rakete auf Malta.

2. Irland:

Irland ist zwar ein wohlhabendes und entwickeltes Land, hat aber keine starken Bindungen zu einem der Kontrahenten eines möglichen Dritten Weltkriegs.

Rennett Stowe from USA – Dublin Harbor

Irland neigt zu einer Politik der Unabhängigkeit. Es ist kein Mitglied der NATO und hat eine lange Tradition der militärischen Neutralität.

Nach irischem Recht braucht Irland für den Eintritt in externe Konflikte die Zustimmung der UNO, der irischen Regierung und der irischen Legislative.

1 Fidschi:

Der abgelegene Inselstaat Fidschi liegt in den Weiten des Pazifischen Ozeans und ist damit von potenziellen Angreifern isoliert.

Stefan Heinrich Beachcomber Island Sonstiges: Nikon F601

Fidschi hat eine kleine Bevölkerung, ist außenpolitisch neutral und verfügt über keine Ressourcen, die eine Invasion rechtfertigen würden.

Die Abgeschiedenheit Fidschis hält das Land von potenziellen Eindringlingen fern.

Ähnliche Artikel

Krisenvorsorge für Stadtbewohner
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>