7 Legale aber effektive Waffen zur Selbstverteidigung in einer Krise

Eines ist klar, wenn die Krise erstmal da ist, wird es rau auf den Straßen. Spätestens, wenn die Ersten anfangen zu hungern, fangen Plünderung und Raubzüge an.

Aber nicht nur gegen Plünderer sollte man gewappnet sein. Eventuell möchten Sie sich mit Ihrer Familie oder Gruppe auf die Flucht begeben und an einen anderen Ort reisen. Auch in diesem Szenario bietet es sich an, entsprechend vorbereitet und in der Lage zu sein sich zu verteidigen.

DEN BESTSELLER BESTELLEN!

 

ANMERKUNG: Die Gesetzeslage in Deutschland ist recht streng was den Besitz von Waffen angeht. Wer keinen Waffenschein besitzt, der muss sich mit anderen, legalen Selbstverteidigung Artikeln behelfen. Wir haben hier einige der effektivsten und wichtigsten aufgelistet.

Auch wenn es bei der Selbstverteidigung in erster Linie darum geht, den Angreifer unschädlich zu machen, so sollte man nicht vergessen, dass die beste Selbstverteidigung immer noch die Abschreckung ist.

Wir haben einige Artikel aufgelistet, wie Bsp. die Machete oder den Tomahawk, die besonders abschreckend wirken und die alleine aufgrund dieser Wirkung auf mögliche Angreifer hocheffizient und nützlich sind.

Es empfiehlt sich, Selbstverteidigungswaffen zu nutzen, die zu ihnen persönlich passen.

Eine zierliche Frau ist mit einer Pfefferspraypistole besser bedient, als mit Quarzsandhandschuhen, die einen kraftvollen Fausthieb erfordern, damit sie effektiv sind.

Als Vorbereiter, sollten Sie das Thema Selbstverteidigung besonders ernst nehmen.

Da Frauen gemeinhin nicht so stark wie Männer sind fallen Schlagwaffen in der Regel als effektive Option weg. Für Frauen eignen sich vornehmlich Pfeffersprays und Pfefferspray Pistolen.

Männer, mit etwas mehr Kraft können auf Schlagwaffen wie zum Beispiel den Kubotan zurückgreifen. Hier ist eine geübte Handhabung unabdingbar. Generell ist auch bei Männern im alltagsgebrauch das Pfefferspray oder Pfefferspray Pistolen die geeignete Wahl.

Abwehrsprays – Reizgas im Vergleich zu pfefferspray

Im Vergleich zu pfefferspray schneiet Reizgas oder auch Cs-Gas deutlich schlechter ab. Pfefferspray ist immer noch am Wirksamsten zum Stoppen von Angreifern (Mensch oder Tier)

Nicht umsonst wird Pfefferspray auch von der Polizei weltweit eingesetzt.

Wichtig ist zu wissen, dass der Einsatz gegen Menschen in Deutschland nicht erlaubt ist und es nur zum Zwecke der Tierabwehr erworben und mitgeführt werden darf.

In einer Situation, in der Sie sich selbst verteidigen müssen, spielt es allerdings keine Rolle was Sie benutzen um sich zu verteidigen solange sie in Notwehr handeln.

Das sind die besten Pfeffersprays

Das von uns Empfohlene Pfefferspray ist eindeutig das Pfefferspray RSG Zivil

Von der Form und der Stabilität nicht vom dienstlichen RSG zu unterscheiden, liegt sehr gut in der Hand und der Klipp ist sehr stabil.

Der Sprühstrahl ist wie beschrieben und wie gesagt KEIN SprühNEBEL und dadurch
gezielt einsetzbar.

Dieses Pfefferspray wird im baugleichen Modell von der Bayrischen Polizei genutzt.

Pfefferspray Pistolen – Effektiver als ein Spray

Es gibt für uns nur 2 Produkte die wir uneingeschränkt empfehlen können. Und beide sind von der selben Schweizer Firma „Pigeon“.

Festzuhalten ist, das der JetProtector auf jeden Fall die beste und effektivste Pfefferspray Pistole ist. Allerdings ist er auch recht groß weshalb wir die handliche, mechanische Variante Guardian ebenfalls empfehlen. Beide Modelle zeichnen sich durch höchste Zuverlässigkeit und größte Effektivität aus.

Beste Pfefferspray Pistole – Jet Protector

Der JetProtector ist eine 100% effektive Pfefferspraypistole mit durchschlagender Wirkung.

Pfefferspray Pistole – Guardian Angel

Der Guardian Angel ist eine kleinere, mechanische Lösung die dennoch extrem effektiv und praktisch ist. Zudem ist die Größe weitaus handlicher und es eignet sich perfekt für das Mitführen zBsp beim Joggen.

Schreckschuss Pistolen zur Selbstverteidigung

Schreckschusspistolen dürfen in Deutschland nur mit Besitz des sog. „Kleinen Waffenschien“ geführt werden. Generell haben Schreckschuss oder Gas-Pistolen eine stark abschreckende Wirkung. Gerade die Laustärke und natürlich die Impression einer Pistole haben eine enorm abschreckende Wirkung auf Angreifer.

 

Weitere Produkte für Survival und Selbstverteidigung

United Cutlery Tomahawk Apocalypse

Dieses Modell hat eine besonders abschreckende Wirkung auf Angreifer und ist zudem für viele weitere Szenarien zu gebrauchen.

tomahawk axt1

 

Details: Tomahawk, Klinge aus 2CR13, Gesamtlänge: ca. 38,1 cm Das M48 hat als taktisches Tomahawk eine Menge Potential. Die Apokalypse-Variante ist garantiert weltuntergangstauglich und zombieresistent, wobei der paracordumwickelte giftgrüne Griff aus glasfaserverstärktem Kunststoff für die passende farbliche Akzentuierung sorgt.

 

ShoXx.® WALTHER Machete – MachTac 2

Diese Machete aus dem Hause Walther ist echte Wertarbeit. Sie ist nicht nur äßerst stabil und nützlich für viele Arbeiten, sie ist auch ein ideales Selbstverteidigungswerzeug mit einer enorm abschreckenden Wirkung

machete-walther

Details: ·

  • Klingenstahl: 440 Stainless Steel, Griffmaterial: Synthetisch, Klingenlänge: 380 mm, Klingenstärke: 4,5 mm, Gesamtlänge: 530 mm, Gewicht: 609 Gramm, Besonderheit: beschichtete Klinge
  • Kompromisslos treten die Walther „Mach Tac 1“ und „Mach Tac 2“ auf, die mit ihren Designelementen polarisieren und nicht nur Messerkenner in ihren Bann ziehen. Die außergewöhnlich stark dimensionierten Klingen sind aus 440er Stahl und durch ihre Beschichtung sehr unempfindlich. Geliefert werden diese extrem stabilen Macheten mit robusten Nylon-Taschen.
  • Im Set enthalten ist ein innovativer Messerschärfer der neuesten Generation. Durch seinen 2-stufigen Aufbau und der Materialkombination aus Spezialkeramik und Karbid werden selbst alte und stark beanspruchte Messerklingen wieder extrem scharf. Durch die ergonomisch geformten Griffe des Quick – Sharp und eine auf beiden Seiten vorhandene rutschsichere Standfläche wird die Handhabung enorm erleichtert.

 

ESP Teleskopschlagstock gehärtet

Ein Teleskopschlagstock sollten Sie aufjedenfall auf Lager haben. Er eignet sich für den Nahkampf und kann in Gefahren Situationen äußerst nützlich sein. Ein Schlag mit diesem Gehärteten Schlagstock in Behördenqualität schaltet Ihren Angreifer im Idealfall sofort aus.

schlagstock

Details:

  • In Behördenqualität mit gehärteten Rohren aus Stahl.
  • Die Griffe sind aus rutschfestem Hartgummi, Jeder Schlagstock kommt mit einem praktischen Gürtelhalter.
  • Mit ergonomisch geformtem Griff für eine verbesserte Handlage.
  • Länge geschlossen 20 cm
  • Länge geöffnet 52 cm
  • Gewicht 445 g

 

Pfefferspraypistole JPX Jet Protector

Absolutes Muss für jeden, der Selbstschutz ernst nimmt und ihn mit legalen Mitteln realisieren will.

jetprotector2

Der JPX Protector besticht durch einfachste Handhabung in Gefahrensituationen Der JPX ist denkbar einfach zu bedienen. Nur das Magazin auf das Griffstück aufschieben und schon ist das Gerät einsatzbereit. Es ist keine Ladebewegung und kein Spannen nötig. Einfach den Abzug durchziehen und die erste Ladung wird aktiviert. Nach dem Abschuss der ersten Wirkladung schaltet das Gerät automatisch auf die zweite Ladung um. Das Nachladen ist sehr einfach und gelingt in Sekundenschnelle. Bei den Profis im Einsatz – der Jet Protector JPX steht bei internationalen Elite-Einheiten im Einsatz und hat sich dort bestens bewährt. Der Erwerb und das Führen des JPX zur Tierabwehr benötigt keinen Waffenschein. Es ist keine behördliche Registrierung notwendig. Qualität „made in Switzerland“ (+ Bild Schweizerkreuz) – Der Jet Protector JPX ist ein Schweizer Qualitätsprodukt. Hohe Fertigungsqualität und eine sehr strenge Endkontrolle garantieren Ihnen, dass Sie sich im Notfall zu 100% auf dieses Gerät verlassen können.

Jetprotector

 

Details:

Größe und/oder Gewicht: 19 x 3,7 x 9 cm ; 386 g

  • Höchste Treffsicherheit dank offener Visierung
  • 7 Meter Einsatzdistanz
  • Pyrotechnischer Antrieb
  • Auswechselbare Kartusche
  • Kein anderes freies Abwehrgerät bietet mehr Schutz

 

Profi Compound Bogen

Dieser Bogen ist zwar etwas Kostspielig, doch in einer Notsituation sind Sie froh, wenn Sie ihn haben um Ihr Haus zu verteidigen.

compound bogen

 Details:

  • Komplett mit federgelagerter Pfeilauflage Lieferung ohne Visier, Pfeile u. Pfeilhalter
  • Zuggewicht: 63,5-65 lbs / 28,9 – 29,5 kg
  • Auszuglänge: 24 – 29″ / 60 – 72,5 cm
  • Gesamtlänge: ca. 88 cm
  • Pfeilgeschwindigkeit: 260 fps / 285 km/h

 

Bear Grylls Ultimate Jagdmesser

Egal wo sie unterwegs sind (in der Natur) werden sie garantiert das Messer zur Hand nehmen.

Egal ob Sie Holz für das Lagerfeuer oder zum Schnitzen von bestimmten Hilfsmittel wie Grillspieße, Fallen bauen Holzspalten müssen oder einen Nagel schlagen müssen. Mit dem Messer hat man ein gutes Werkzeug incl. Feuerstein zur Hand.

Das Messer liegt gut in der Hand und das Gewicht ist entsprechend einem guten Messer. Sehr gute Verarbeitung vom gesammten Messer und Tragevorrichtung sowie dem Feuerstein.

survival messer

Details: Gerber Bear Grylls Survivalmesser, 7Cr17MoV Stahl, TacHide, Teilsägezahnung, Feuerstarter, Schärfstein, Nylon-Scheide Modell: Ultimate Knife

Krisenvorsorge und 3. Weltkrieg in Europa

Neben der Bewaffnung für den Selbstschutz zählt beim Thema Krisenvorsorge durchaus auch ein weiteres, nicht zu unterschätzendes Thema der Notversorgung bzw. des Anlegens eine Notvorrats.

Wer Krisenvorsorge betreiben möchte, der sollte sich definitiv rundum informieren und ebenfalls rundum vorsorgen.

Neben Notnahrungsmitteln gehören hierzu ebenfalls das sichern des Eigenheims sowie die mentale Vorbereitung auf eine Krisensituation.

Die Krise in Europa, oder sogar eine 3. Weltkrieg sind, leider, aufgrund aktueller Ereignisse nicht mehr von der Hand zu weisen.

Einen 100% Krisenvorsorgeplan per se gibt es nicht. Die meisten Punkte, die eine umfassende Krisenvorsorge betreffen sind jedoch hier aufgelistet.

Mit Facebook kommentieren

55 Comments

  • ChriZ

    Reply Reply 17. Januar 2015

    Mal etwas zum nachdenken!
    Wenn Krise da ist, wen interessiert dann noch legal/illegal?

    Was nützt mir mein Hawk wenn jemand mit einer geladenen Clock vor mir steht?

    • ChriZ

      Reply Reply 17. Januar 2015

      Meinte natürlich Glock!

      Wenn das der Fall ist, kann der Schuss mit der „Abschreckung “ sehr schnell nach hinten los gehen wenn sich der gegenüber sogar bedroht fühlt!

    • Rebell

      Reply Reply 16. April 2015

      Ich habe nachgedacht und habe erkannt, dass ich vorher eventuell jahrelang illegale Waffen besitze und dies nach hinten losgehen könnte?

  • Friededenhuetten

    Reply Reply 3. April 2015

    Ihre Hinweise sind lesenswert, wenn da nicht das ausgesprochen störende Element der Verwendung von Anglismen wäre.
    Das liegt wohl kaum im Interesse des Publikums, dem Sie sich verpflichtet fühlen und das Ihr Geschäftsmodell trägt.
    Die Verwendung von Anglismen im sozialen Bereich und als technische Termini ist hingegen ausgesprochen kontraproduktiv,
    da Sie kaum davon ausgehen können, daß sie allgemein beherrscht werden, hat aber eine weit größere Dimension, der wir
    uns als Inländer bewußt werden sollten: Anglismen dienen denen, die die kommende Krise inszenieren.

    Seit 1945 werden wir von der alliierten Gräuelpropaganda einer beispiellosen Gehirnwäsche unterzogen, deren Ziel die
    Auslöschung der Deutschen durch den aktuell geplanten Krieg und die gezielte Masseneinwanderung ist. Die Vernichtung
    der Sprache durch permanente Berieselung mit anglo-amerikanischer Musik und der systematischen Lancierung von Anglismen
    gehört zu diesem Programm, an dem sich bewußte Deutsche unter keinen Umständen beteiligen sollten – auch nicht, wenn
    das scheinbar „modern“ ist. Politik findet überall statt, auch in scheinbaren Nebensächlichkeiten, Wer meint, hier gäbe
    es Zufälle, ist ein Narr. Es ist alles geplant.
    Wir sind von unseren Feinden seit 70 Jahren völkerrechtswidrig besetzt. Schon aus Selbstachtung würde ich mich nicht erniedrigen, deren Sprache zu verwenden. Wenn – dann nur in beruflichen Fällen. Hier besteht keinerlei Notwendigkeit.
    Und am Rande: Abkürzungen sollte man grundsätzlich unterlassen. Die verstehen nur Eingeweihte.
    Grüße

    • Liebesliesschen

      Reply Reply 13. September 2015

      Dann sollten Sie doch aber eigentlich wissen, dass Sie von Anglizismen sprechen!
      Autsch

      • agru

        Reply Reply 15. November 2015

        Anglismus

        Wechseln zu: Navigation, Suche

        Der Begriff Anglismus bezeichnet:
        veraltete Schreibung für Anglizismus, in der Sprachwissenschaft ein Lehnwort aus dem Englischen

        Siehe auchPan-Anglismus, politische Strömung des Pan-Nationalismus, die die englischsprachigen Völker der Welt vereinen will, insbesondere Großbritannien und die USA

    • UZ

      Reply Reply 13. September 2015

      „Anglizismen“…

    • Andreas

      Reply Reply 14. September 2015

      wo gibt’s hier den gefällt mir Button??? Entschuldige das Button Knopf erschien mir noch unpassender… 🙂

    • anonymus

      Reply Reply 14. September 2015

      Wie soll ich mich ausdrücken?
      Ich selber halte mich nicht für einen Neonazi im eigentlichen Sinne. Aber dennoch bin ich Ausländerfeindlich eingestellt.
      Also ein Rassist, wie fast jeder Mensch.
      Ihren Beitrag finde ich sehr interessant, sie scheinen überdurchschnittlich intelligent zu sein, so wie sie sich ausdrücken. Ich würde mich sehr gerne mal mit ihnen unterhalten um ein wenig über Weltpolitik zu diskutieren.
      MfG

  • alex

    Reply Reply 8. April 2015

    Am besten am tag x sich in ein waffengeschält zu begeben mit einem Hammer/küchenmesser als Waffe!
    wenn die Distanz kürzer als 3 m zum Gegner ist hat eine faustfeuerwaffe keinen Vorteil gegenüber einem Messer!

    • ich

      Reply Reply 17. September 2015

      ihnen muß ich widersprechen denn welcher hirni überfällt einen waffenladen mit einem messer?
      ich habe lange jahre als büchsenmacher gearbeitet und kann ihnen versichern:versuchen sie es lieber nicht und denken sie noch nicht mal daran…
      auch ihre ausführung mit den drei metern abstand usw ist nicht korrekt denn mit einer „stupsnase“ im kaliber .38 in der tasche des mutmaßlichen opfers wäre der messerheld schon tot ehe er sein „arbeitsgerät“ auch nur in die nähe des „opfers“ hätte bringen können. die meisten unserer zunft können mit waffen wirklich gut umgehen und damit meine ich nicht das einfache schießen auf zielscheiben oder hasen.

  • maX

    Reply Reply 20. April 2015

    Ich könnte auch einfach teilen und alle bleiben am leben. 😉

    • User abc

      Reply Reply 14. November 2015

      Ähm, die die kommen, wollen aber alles, und nicht die Hälfte von dem was sie haben könnten.

  • Techoide

    Reply Reply 6. Juli 2015

    Ich steh auf extrem Kickbox-Fighting wenn mir einer an die Wäsche will. Wenn dann einer mit nem Schlagstock oder Axt kommt, kann er auch mit nem Löffel zu ner Schießerei kommen ;-). Was dann natürlich dennoch durchschlägt, ist die JPX, die will ich auch nicht abbekommen 🙂

    • Ragnar

      Reply Reply 14. September 2015

      Da ich sowohl im Kampfsport bewandert bin, als auch in der Öage mit Äxten zu kämpfen, zweifel ich daran dass Tritte effizienter als Stahl sind. Lasse mich aber gerne eines besseren belehren. Da du schreibst „wenn mir jemand an die Wäsche will“ bedeutet dass für mich dass du weiblich bist und Attraktivität zu deinen Vorteilen gehört oder du zumindest davon ausgehst. Das legt nahe dass der Axtkämpfer einen Reichweitenvorteil hab, einen Gewichtsvorteil sowie eine Klinge.

      Da würde ich doch eher auf Axt oder Machete zurück greifen. 😉

  • FrankLanza

    Reply Reply 13. September 2015

    Wenn ich(mit meinem Hintergrund)in meiner Stadt mit einer dieser wunderbaren Erfindungen rumlaufe,drohen mir min.drei Jahre Haft!ob nun legal oder illegal!drum verlass ich mich auf die beiden Waffen,die ich stets bei mir trage:rechter&linker dampfhammer!!

  • Axthieb

    Reply Reply 13. September 2015

    Ich würde die Liste ggf. Etwas verbessern.

    Ein Compoundbogen ist sicherlich eine anständige Alternative, ich würde jedoch aufgrund des hohen benötigten Trainingsaufwands eher zu einer anständigen Armbrust greifen. Die schießt sich dann mit entsprechender Optik wie ein Gewehr.Hat natürlich den Nachteil des langen Nachladen und damit entsprechen langsamer Schusskadenz, mit einer zweiten Armbrust und jemandem der diese im Wechsel spannt allerdings auch etwas zu kompensieren.

    Und den Jet Protector würde ich gegen eine 400ml OC Spray Flasche und eine CS Gas Flasche in der selben Größe eintauschen. Ist einfacher zu zielen und aufgrund der Wirkstoffmege auch für größere Gruppen geeignet.

  • oskar krokodil

    Reply Reply 14. September 2015

    …es heißt AngliZIsmen…

  • wolf

    Reply Reply 14. September 2015

    ein Teleskopschlagstock ist in deutschland verboten mitsich zuführen

    • agru

      Reply Reply 15. November 2015

      die haben scheint mir in ö und de ALLES verboten, was zu einer effektiven verteidigung nützlich wäre …

      ich denke, wenns um das eigene und um das leben der angehörigen geht, ist es einem schon wirklich scheißegal, ob man eine legale oder illegale waffe benutzt – hauptsache sie wirkt!

      unsere bundesregierungen haben ja schon im vorfeld früh genug damit begonnen, dass polizei und heere dermaßen dezimiert sind, dass sie so gut wie unbrauchbar sind – also:
      wer viel fragt, geht lang irr – schützt euch!

      • Ilvi

        Reply Reply 24. November 2015

        Du sagst es. Nicht lange quatschen – machen !

  • Latsche

    Reply Reply 14. September 2015

    Legal sind der tomahawk und die machete aber nicht wirklich alles was eine klingenlänge hat von mehr als 8cm gut nachmessbar wenn man die klinge über seine händfläche legt und das messer über die hand hinausragt is es illegal nur auf deim besitz also da wo man wohnt is es erlaubt aber sobald man in die öffentlichkeit mit geht stehst fast schon mit eim bein vorm haftrichter !

    • unbekannter

      Reply Reply 16. September 2015

      Dein Spruch mit den 8cm ist Bullshit!! Fesstehende Klingen sind in der BRD-GmbH bis 11,99cm erlaubt!!!

  • *

    Reply Reply 14. September 2015

    legal illegal scheißegal

  • Patrick

    Reply Reply 14. September 2015

    Ist der Schlagstock nicht verboten ?
    Also das mitführen von ihn meine ich damit…

  • besorgt

    Reply Reply 15. September 2015

    Wenn wir mal bei dem Begriff Home Defence bleiben, mögen die Waffen legal sein..
    sofern sie als Slebsthilfe im Notstand verhältnissmäßig eingesetzt werden.
    Anders sieht das ausserhalb des umfriedeten (eigenem) Grund aus.
    Hier greift das WaffG und das ist da recht streng 🙂
    Ich fang mal oben an.
    Axt… wird wohl kaum zu rechtfertigen sein, ausser man kann ne Arbeit mit bäumen nachweisen.
    Machete… also da fällt mir grad kein job ein.. und Dschungel haben wir hier ja auch net 😉
    Teleskopschlagstock.. ist draussen verboten !!!!
    Jetprotect ist nur für Tierabwehr da Pfefferkartuschen (2schuss/ladung)
    Der Bogen wird draussen auch nur anerkannt als Sportschütze oder Mitglied im Verein.
    Messer.. ab 12.01cm verboten!! nicht 8cm!! 1hand bedienbar = verboten!
    Hatten wir gestern noch bei einer Sicherstellung während ner Sachbeschädigung.

    Für die verteidigung.. CS Spray und dann abhauen.. Pfeffer geht auch, wobei das gegen Menschen als Körperverletzung zu sehen ist… Ob ihr das dann in ne Notsituation eingesetzt habt müsst ihr, falls Verhandlung kommt, dem Richter glaubhaft rüber bringen.
    Ich hab persönlich nur Pfeffer, da CS bei BTM oder Alkohol Kandidaten schlecht bis gar nicht wirkt!!
    Das reicht um die Leute kurz zu verwirren und fixierung oder entfernen zum Agressor sicher zu stellen.

  • karl

    Reply Reply 15. September 2015

    Habe jahrelang von Abschreckung “ unangenehmes “ von mir fern gehalten. Habe der Umgebung “ gezeigt “ dass ich ne Knarre /n an Bord habe…..habe alle paar Tage einmal geschossen….. die Alarmanlage jeden Tag einmal eingeschalten….Mein Freund , ohne Knarre u. Alarm, haben sie überfallen….tot……NOCH FRAGEN….??

  • tina

    Reply Reply 15. September 2015

    Wenn man die Kommentare hier liest, kommt man aus dem lachen nicht mehr raus. Wo ist die Intelligenz geblieben? Es geht hier darum, welche Waffen man legal „erwerben“ kann. Nicht darum „vor“ der Krise mit diesen Dingen öffentlich durch die Fußgängerzone zu stolzieren. Der Erwerb ist legal, das man damit nicht in der Öffentlichkeit rum fuchteln darf „sollte“ eigentlich jedem klar sein. Es ist auch verboten mit einem langen Küchenmesser durch die Öffentlichkeit zu rennen, oder einer normalen Holzaxt. Obwohl man sie legal erwerben kann. Diese Waffen oben sind alle legal zu erwerben. Dann bewahrt man sie Zuhauses auf, auch das ist erlaubt. „In einer Krise“ ist es dann ziemlich egal womit man draußen rumrennt.

    • Ingo

      Reply Reply 12. Dezember 2015

      Genau so sieht das aus. Es wird keiner nach nem kleinen Waffenschein fragen, wenn man mit ner Schreckschusswaffe herumläuft. Wobei diese auch nur wirkungsvoll bei direkt aufgesetztem Schuss sind. So nah will ich in einer Krise aber niemanden an mich heran kommen lassen. Daher wird man in dem Fall erstmal damit beschäftigt sein, sich anständig zu bewaffnen. Meiner Meinung nach wird das dann kein Problem mehr sein. Polizei und Militärangehörige haben auch Hunger, wollen rauchen oder Schokolade essen. Tauschhandel wird das Tagesgeschäft bestimmen. Man wird sich durchbeißen müssen. Recht und Gesetz sind da völlig Wurst.

  • Someone

    Reply Reply 16. September 2015

    Schon mal überlegt selbst zur Waffe zu werden? KravMaga für den Anfang und wenn ihr dass drauf habt noch einen elegaten Kampfsport wie WingTsung.
    Danach würd ich mich mit einem Händler für Militaria anfreunden. Alles andere ist bullshit. Lustig finde ich auch den Kommentar Anonymus der sich selbstredend als Rassist bezeichnet, „sie scheinen überdurchschnittlich intiligent zu sein“ was das im Umkerschluss heißt wissen ja wohl alle.

    Und jetzt setz ich mal meinen Alufolienhut auf und behaupte mal:
    dass man den hirnstrommanipulierenden Harp-Feldern entgehen. Kann, in dem man seine neuronale Strucktur dur den Konsum potenter Halizinogene verändert! Aber vorsicht, dass ist nix für jemand der keine stabiele Psyche hat, oder unterdurchschnittlich Intel ist ^^

    Jetzt Rätzelt mal was davon ich ernst gemeimt habe!

  • Lukas

    Reply Reply 16. September 2015

    Da es hier ja offensichtlich nicht darum geht, was gerade legal ist im Bereich Heimverteidigung, sondern darum was im Krisenfall am effektivsten ist- sehen meine Vorschläge ganz anders aus…

    Zum einen empfehle ich euch euch schlauzumachen, wie ihr legal Vorderlader kaufen könnt. Diese können dann zur stationären Verteidigung am Besten durch eine Gruppe von Leuten verwendet werden.

    Zum Anderen ist der Erwerb deaktivierter Originalwaffen (z.B alte polnische AK Modelle) ohne Probleme möglich. Die Reaktivierung kann relativ zügig durchgeführt werden. Ich würde sie deaktiviert lassen, mich über die Funktionsweise der Reaktivierung informieren und dann im Krisenfall in meinem Unterschlupf das Ding Scharf machen- Munition ist da jedoch der andere Knackpunkt in wie Weit man da auch momentan illegale Wege einschlägt.

    Am Besten ist jedoch, auch der Trainingsfrequenz wegen, wenn ihr Sportschütze werdet und auf ganz legalem Wege schon jetzt Bewaffnung zulegt- die im Krisenfall dann niemanden juckt, sollte sie nicht im Waffenschrank untergebracht sein.

    Ich denke, dass das die Einzig richtige Lösung ist- Kampfsport schadet auf keinen Fall, aber wenns in den Häuserkampf geht, weil beispielsweise der IS die Bundeswehr ausgehebelt hat und der Staat „Deutschland“ aufgehört hat zu bestehen, könnt ihr die IS Milizen mit ihren Automatikgewehren etc. nicht mehr mit KravMaga beeindrucken.

    • Heimatliebe

      Reply Reply 3. Oktober 2015

      Oh weh, ich dachte die ganze zeit, dass nur ich mich so sehr um unsere Zukunft sorge. Immer, wenn ich mit diesbezüglich irgendwo äußere, dann werde ich belächelt. Panikmache, Hysterie und dergleichen. Dabei habe ich schon jahrelang eine Notfallliste im Schrank, auf der alles steht, was man braucht, wenn man vielleicht (eher bestimmt) eines Tages nicht mehr einfach so zum Einkaufen oder zum Arzt gehen kann. Außerdem sichern wir jetzt unser Haus massiv gegen Eindringlinge (vergitterte Fenster, stabiler Zaun). Und passend zur allgemeinen politischen Gesamtsituation sollten wir uns beeilen und uns noch so lange mit legalen und halbwegs wirksamen Waffen zur Selbstverteidigunng zu versorgen, wie es der Gesetzgeber noch ermöglicht. Und wir müssen untereinander wieder besser zusammenhalten und uns helfen. Von „oben“ – wo auch immer das ist, brauchen wir keine Hilfe mehr zu erwarten. Wir sind verraten, verkauft und vermutlich bald auch vergessen. Wer kann uns noch schützen, wenn nicht wir selbst?

  • Gracho

    Reply Reply 18. September 2015

    In notwehr gibt es kein Verhältnismäßigkeit der mittel mehr.
    Wenn mich einer bedroht kann ich das auch mit der Panzerfaust lösen ,ich sollte nur eine Erlaubnis haben diese zu führen 😜.

  • Ritchy1302

    Reply Reply 19. September 2015

    Die Polizisten*haben mir sogar mein Butterfly-Messer beschlagnahmt …
    … wie soll dann dieses „ShoXx.® WALTHER Machete – MachTac 2“ erlaubt sein ??!

    Wenn ich so einen Stuss schon höre … !!!

  • Undercover

    Reply Reply 19. September 2015

    Ich kann mich nur dem einen und anderen Posting anschließen!!
    Im Erstfall wie dem Super-GAU o.ä. kenne ich keine §§§.
    Jeder sollte sich darüber im klaren sein, dass niemand in solch einem
    Fall nach einem Waffenschein, Amateur-Funklizenz, ob der Führerschein bis 7,5to gültig ist, oder gar nach einem Anglerschein fragt!!
    Gesetze sind dort nur Schall und Rauch…
    das Wohl der eigenen Familie und einem selber steht an aller 1. Stelle
    so ist es und so war es in der Geschichte der Menschheit auch schon immer!!!

    Ein Bekannter berichtete mir, dass er eine Waffe außerhalb der Wohnung,
    in einem Waldgebiet in einem Wasserdichtem Kasten vergraben hat…
    für den Fall der Fälle!!
    Besser kann man es nicht machen!!!
    Ich sage nur eins, wer so blöd ist und sich eine hier zu Lande „illegale“ Waffe
    zulegt und diese dann brav da heim unter dem Bett versteckt… dem ist eh nicht mehr zu helfen!!

    • Heimatliebe

      Reply Reply 3. Oktober 2015

      Du hast ja so recht.

  • Ruckediguh

    Reply Reply 11. Oktober 2015

    Erstmal Grüße an die Runde,
    Ihre Bedenken über unsere Zukunft ist völlig berechtigt, denn selbst wenn wir davon ausgehen, daß hier kein IS agiert,(was eher unwahrscheinlich ist), sind doch 70% der angeblichen Flüchtlinge junge Männer. Die Natur hat den Fortpflanzungstrieb über den Selbsterhaltungstrieb gesetzt, und da es diesen Menschen an Disziplin und Selbstbeherrschung fehlt, kommen schlechte Zeiten auf unsere Frauen und Töchter zu.
    Jetzt zum Thema:
    Obwohl es in Deutschland scharfe Waffengesetze gibt, sind bedeutend mehr Waffen im Umlauf als Sie vielleicht annehmen.
    Ich selber bin Jäger, wenn ich mich nicht irre, einer von 360.000 in Deutschland, hinzu kommen noch die Sportschützen. Sie können davon ausgehen das jeder Jäger wie auch Sportschütze mehr als eine Waffe hat, ich denke das Jeder ohne weiteres 5 weitere Personen unter Waffen stellen kann,(wie hier ebenfalls schon erwähnt Büchsenmacher haben bedeutend mehr,und verstehen ihr Handwerk),hinzu kommt noch das die Sportschützen und Jäger diese Waffen auch beherrschen, und wenn ich das richtig mitbekomme, ahnen die ähnliches wie Sie denn die meisten decken sich derzeit mit extrem viel Munition ein.
    Meiner Meinung nach, nützen Ihnen die ganzen legalen Waffen die hier aufgeführt sind sehr wenig, wie schon von anderen erwähnt, nur im Nahkampf, davon mal abgesehen wissen Sie nie wie gut ihr Gegner ist, da ich selber Kampfkunst trainiert habe, kann ich so denke ich jedenfalls, mir ein Bild davon machen.
    Da ich ausschließlich von dem E-fall ausgehe gibt es mehrere Alternativen, falls sie einen Jäger oder Sportschützen in der Familie haben, fragen Sie ihn, ob Sie ihm nicht das Geld geben können und er erwirbt für Sie eine Waffe, die er bei sich aufbewahrt, im Ernstfall ist er für jeden guten Freund unter Waffen dankbar.
    Die bessere Alternative, Sie machen den Jagdschein, der bietet bedeutend mehr Vorteile gegenüber Sportschützen, den gibt es schon in 14 Tageskurse.
    Aber für mich als Selbstversorger kann ich Ihnen sagen, ist das wichtigste, raus aus den Städten, irgendwo zu Freunden auf das Land, falls sie kein eigenes Grundstück besitzen.
    Bei diesen könnten Sie auch Nahrungsmittel hinterlegen, in einer Gemeinschaft ist man immer besser dran.
    Mein Tipp warten Sie nicht zulange, der Winter kommt, und wehe dem er wird lang und hart.
    Im allgemeinen rate ich Frauen in der derzeitigen Lage immer Pfefferspray mitzuführen, alles andere ist zu umständlich.

    • Jeanette Uzkas

      Reply Reply 16. Oktober 2015

      Danke für die klare Ansage!

  • ObamaCare

    Reply Reply 13. Oktober 2015

    Moin, ich hab nen roten Knopf. Das sollte reichen… 🙂

  • J.

    Reply Reply 13. Oktober 2015

    So, jetzt mal eine Ansage an all die Spinner die der Meinung sind, man muss für jeden Fall gerüstet sein, sich über Gesetze unserer sozialen Gemeinschaft hinweg setzen und zu Hause, ob legal oder illegal, eine Waffe lagern. Damit meine ich nicht nur potentielle Gewalttäter die für ihre Dummheit den Lehrer verantwortlich machen, weil der sie angeblich nicht leiden kann, sondern auch Sportschützen, Jäger und alle anderen die dieser „Zunft“ angehören.
    Ihr habt doch den Schuss nicht mehr gehört, oder? Durch Menschen wie euch wird Tod und Leid doch überhaupt erst ausgelöst. Ihr seid nicht in der Lage nach links oder rechts zu schauen und schon gar nicht über den Tellerrand hinaus. Nehmen wir als Beispiel unsere guten Freunde, die US Amerikaner. Was zeigt uns die Geschichte? Weißer Mann holt schwarzen Mann als Sklave/Arbeiter ins Land. Schwarzer Mann wird sesshaft und will Gleichberechtigung, weißer Mann bekommt Angst, bewaffnet sich und erschießt schwarzen Mann. Schwarzer Mann muss sich wehren, kauft Waffe und erschießt weißen Mann, usw. usw. usw.… Hätte der weiße Mann nicht son Schiss gehabt und sich eine Waffe gekauft wäre viel Leid und Trauer erspart geblieben.
    Und Ihr glaubt echt das wird hier anders laufen? Wenn Ihr loszieht und auf unterlegene losgeht werden die sich nicht bewaffnen und zurück schlagen? Das liegt nun mal in der Natur des Menschen wenn er einsam ist und Angst hat. Und genau aus diesem Grund wurde die soziale Gemeinschaft erfunden, den Staat. Der funktioniert aber nur wenn sich alle an die Gesetze halten, also auch Ihr.
    Ich bin der Meinung dass es mit diesem Land bergab geht, weil nicht hart genug durchgegriffen wird. Erziehung schafft man nur mit einer gewissen Strenge. Jeder der in seinem Leben was gelernt hat kennt das genau, je strenger der Lehrer umso mehr hat man gelernt. Dabei ist es egal wer was getan hat, egal ob der Asyl suchende klaut, sich prügelt, der ängstliche Spinner sich eine Waffe kauft oder das egoistische Arschloch der Meinung ist, er könne beim Auffahren auf die Autobahn direkt nach ganz links rüber ziehen. Das ALLES muss strenger geahndet werden, damit der Lerneffekt nicht ausbleibt und somit die soziale Gemeinschaft nicht zerfällt. Das fordert allerdings mehr Staatsgewalt und keinen freien Waffenverkauf. Wir brauchen auch keine Schützenvereine, sucht euch endlich mal ein vernünftiges Hobby, Schießen ist kein Sport. Gründet eine Familie und versorgt sie oder steht endlich zu eurer Homosexualität. Ist doch nichts Schlimmes heutzutage, die „rosa Liste“ wurde längst abgeschafft. Und was euch Jägersleut angeht, einer von euch Pennern hat schon auf mich geschossen weil ich meiner Arbeit im Wald nachgegangen bin. Besoffen aufs Gebüsch draufhalten weils da raschelt, is nicht L. Ihr seid auch nur Menschen und das ist gut so, ihr könnt auch mal Tiefschläge im Leben haben, das ist normal. Aber man kann doch grade deshalb keinen Menschen alleine und bewaffnet durch die Gegend ziehen lassen. Die Gefahr dass da was passiert ist absolut real. Was meint ihr warum in Flugzeugen immer noch ein Co-Pilot sitzt? Sonst hätten wir wahrscheinlich wesentlich mehr gewollte abstürze.
    Wer mir jetzt mit dieser „Auge um Auge“ Scheiße kommt, dem sei gesagt: “Halte auch die andere Backe hin“. Das steht nämlich auch in der Bibel die hier eh keiner liest. Davon mal ab, leben wir in einer aufgeklärten Welt, sorry aber es existiert kein Gott. Wir sind für unser handeln selbst verantwortlich und kommen dafür weder in den Himmel noch in die Hölle. Wer also sich und seine Familie beschützen will der macht es so: Stell dich deiner Angst, versuch zu schlichten, sag deine Meinung und: zeig das Arschloch hinterher an! Anders geht es leider nicht, diesem Teufelskreis aus Wut, Trauer und Leid zu entkommen.
    Ich für meinen Teil lebe lieber in einer Welt, in der ich mir keine Sorgen machen muss, wenn ich morgens zum Bäcker oder abends zum Feiern gehe, anstatt aufzupassen, das mir nicht gleich einer das Hirn rausbläst. Und genauso sehen das alle anderer Leute die mit mir zusammen in diesem friedlichen Staat leben. Wem das nicht passt der schließt sich aus, der ist also antisozial eingestellt oder kurz gesagt ein Asi. Und Asis wollen und brauchen wir nicht. Wenn euch was nicht passt, steht auf und schreit es heraus, das ist euer Recht. Schließt euch mit anderen zusammen und demonstriert für eure Sache bis man euch hört. Denn nur so kann man etwas verändern .
    J.

    • Ilvi

      Reply Reply 24. November 2015

      Sehr geehrter Herr J, Auch ich gehöre seit meiner Jugend zur „Zunft“ der Rettungsschwimmer & Sportschützen – und ich höre den Schuss bisher noch ganz gut“! Ich muss Ihnen jedoch was ihren Kommentar betrifft auf das Schärfste widersprechen. Erstens verwehre ich mich gegen Ihre Anmaßung, mit der Sie fremde Menschen & deren Motive, die Sie weder kennen noch beurteilen können pauschal als „Spinner“ diffamieren.Woher nehmen Sie das Recht, Jeden der ihrer persönl. Lebensphilosophie nicht entspricht, dumpf pauschalisierend in selbstherrlicher Hybris, Ignoranz und Intoleranz zu attackieren ?

      Wie uns die Geschichte lehrt, waren es Menschen die undifferenziert, intolerant, vorurteilsbehaftet, pauschalisierend und lernresistent an nicht genehmen Gesellschaftsgruppen schrecklichste Verbrechen verübten. Hätten damals nicht nur die massenmordenden Täter -sondern auch die hilflosen Opfer Waffen gehabt, hätte manch Einer von ihnen überleben können, oder er wäre zumindest in Würde im Kampf gestorben (siehe: Aufstand Warschauer Ghetto), anstatt sich „wie Lämmer zur Schlachtbank führen zu lassen“. Wäre mein Vater als Edelweisspirat im Alter von 13-16 Jahren im Köln des Dritten Reichs Ihrer Moralvorstellung gefolgt, hätte also immer korrekt nach Recht & (Nazi) Gesetz gehandelt (wie H. Freisler), hätte er sich nicht gewehrt sondern die andere Wange hin gehalten als die Hitlerjugend ihn verfolgte & zusammen schlug, hätte er mit Karbid keine Bomben gebaut & nachts verbrecherich die Züge in die Vernichtungslager in die Luft gesprengt, hätte er keine Farbe gestohlen um Parolen wie „So braun wie Scheisse so braun ist Köln“ an Wände zu schmieren, hätte er keine illegalen Waffen zur Verteidigung gegen die Gestapo und zum Schutz von durch die Jungs versteckte Juden mit sich geführt, dann hätte er wohl Ihrer „Moralvorstellung“ entsprochen, wie die überwiegende Mehrheit der Deutschen.

      Zudem frage ich mich von welchem „friedlichen Land, wo Alle Ihrer Meinung sind & sich der Staat an Recht & Gesetz hält“ Sie sprechen ? Deutschland kann es nicht sein. Denn hier herrscht Bürgerkrieg. Auch wenn Sie anscheinend zu den Wenigen zählen, „die den Knall immer noch nicht gehört haben“. Dann hier mal in Kùrze: Unsere US hörige Marionetten Regierung schürt bewusst durch die sogenannte „Flüchtlingswelle“ einen Bürgerkrieg in Deutschland & begeht damit Hochverrat am eigenen Volk zur Abschaffung unserer Demokratie & Errichtung einer Militärdiktatur zur Gründung d.Neuen Weltordnung, incl.Versklavung & Vernichtung der Menschheit.Dazu werden Recht & Gesetz gebrochen, Armeen bewaffnet & das Volk entwaffnet, damit das Ganze ohne große Gegenwehr abläuft.

      DER STAAT UND DIE SOZIALE GEMEINSCHAFT ZERFALLEN ALSO NICHT, wie Sie behaupten, WEIL DIE BÜRGER WAFFEN TRAGEN, SONDERN WEIL DIE REGIERUNG NICHTS MEHR FÜR IHRE BÜRGER TUT & DEREN SCHUTZ UNTERNIMMT, DIE SOZIALE GEMEINSCHAFT ABSICHTLICH ZERSTÖRT -UND GEGEN UNBESCHOLTENE BÜRGER MIT WAFFENGEWALT WIE GEGEN VERBRECHER VORGEHT, Herr J. !

      Daher zwingt eine immer größere Staatsgewalt die Bürger aus Eigenschutz zum Waffenkauf & nicht umgekehrt, wie Sie in Ihrer Unwissenheit zum Besten geben. Was zudem deutlich macht, wie weit Ihre Sichtweise der politischen, rechtsstaatlichen & sozialen Situation in Deutschland doch von der aktuellen Realität entfernt liegt. Sie entspricht eher ihrem eigenen Wunschdenken nach dem Ideal einer sozialen Gesellschaft, ähnlich wie Thomas Mores Werk ‚Utopia‘.

      Da wir jedoch in dieser Welt – so wie sie ist – leben müssen, ist die Flucht in ein Wunschdenken & Realitätsverweigerung, insbesonders wenn man als Eltern zu vorderst die moralische Pflicht hat, Leben & Überleben der eigenen Kinder sicher zu stellen, in höchstem Maße dumm & verantwortungslos. Ihre weiteren Aussagen, dass aus Ihrer Sicht Alle die Waffen tragen (die den Mut haben sich & ihre Liegen zu schützen und gegen staatliches Unrecht zur Wehr zu setzen) „Nicht in der Lage seien „nach rechts + links zu schauen“ bzw. „über den Tellerrand zu blicken“ ist daher an Unverschämtheit, Zynismus und eigener Blindheit kaum mehr zu toppen, denn lt. Ihrer Logik dürfte dann der Überlegene mit Waffen Andere schädigen, das unterlegene Opfer dürfte sich jedoch, auch wenn die eigene Familie angegriffen wird, nicht zur Wehr setzen. Oder: Ein Mann darf eine Frau mit Waffe bedrohen und vergewaltigen – die Frau, die vergewaltigt wurde, und nun berechtigterweise Angst hat wenn sie allein unterwegs ist, darf zu ihrem Schutz aber keine Waffe bei sich tragen sondern muss sich erneut vergewaltigen lassen ! AHA ! Wie krank muss man sein, um solch einen Schwachsinn von sich zu geben ?!?

      TOD & LEID WERDEN NICHT DURCH WAFFEN TRAGENDE BÜRGER, DIE SICH VOR VERBRECHERN SCHÜTZEN MÖCHTEN VERURSACHT

      sondern

      TOD & LEID WERDEN OPFERN DURCH BEWAFFNETE TÄTER ZUGEFÜGT !!!

      TOD & LEID WERDEN OPFERN ZUSÄTZLUCH DURCH STAAT – UND
      WELTFREMDE SPINNER ZUGEFÜGT, DIE DER MEINUNG SIND, DASS OPFER SICH NICHT MIT WAFFEN VERTEIDIGEN DÜRFEN !!!

      Im übrigen wurde mein lt. Ihnen „asozialer, nicht über den Tellerrand blickender, nur Tod & Leid verursachender, sich über die Gesetze der sozialen Gemeinschaft hinweg setzender“ Vater merkwürdigerweise sogar mehrfach ehrenamtlich (mit seinem Schützenbruder, einem Oberstudiendirektor, Latein & Mathelehrer) zum Schöffen der Großen Kölner Strafkammer (für Kapitalverbrechen & Sexualverbrechen) berufen. Es ist ihm trotz Schöffentätigkeit, seiner Mitgliedschaft in einer politischen Partei & seiner Hobbies Motorrad, Hochseeangeln, Sportschießen gelungen, eine eigene Familie zu gründen.

      Auch mir ist es trotz meines Hobbies Sportschießen gelungen, eine Familie zu gründen. Mein Sohn wurde von mir streng erzogen, als Lehrerin bin ich trotz Asozialität und ‚des nicht über den Tellerrand gucken könnens‘ sogar noch fähig zu unterrichten. Als ehemals in der Jugendgerichtshilfe tätige Soz.Pädagogin kenne ich mich sogar bestens mit jugendlichen Straftätern und Strafmaßnahmen aus. Ich kenne sogar trotz ihrer Behauptung, dies sei bei Waffenträgern nicht der Fall (was Sie so alles wissen) die Bibel, da ich im Studium neben Recht auch Theologie belegt habe. Und – dank meiner stets mit mir führenden Gaswaffe bin ich auch noch nie vergewaltigt worden.

      In einem muss ich Ihnen jedoch uneingeschränkt beipflichten:

      „Der Staat funktioniert nur, wenn sich ALLE an die Gesetze halten.“

      Wobei Regierung, Justiz und Polizei mit gutem Beispiel voran gehen sollten. Uhd womit dann auch die Frage beantwortet wäre, warum in diesem Staat nichts mehr funktioniert !

      • Ilvi

        Reply Reply 24. November 2015

        Im übrigen – Herr J.- kann ich Sie beruhigen. Mein Sohn lehnt Schusswaffen auch ab. Als angehender Historiker, Germanist, Historienfilmkomparse, Mittelalter Reenactor, Schwertkämpfer + Schwertkampfausbilder bevorzugt er sein Templerschwert, zwei 1, 5 Händer + seinen Bi-Händer (schottisches Claymore).

  • Ruckediguh

    Reply Reply 14. Oktober 2015

    J. Absolut hohes Niveau dein Text, alle Achtung.
    Du kannst gerne die andere Wange oder Backe hinhalten so oft du willst,genauso wie du gerne ins Dominastudio gehen kannst, aber was die anderen machen, sollte schon ihrer Entscheidung obliegen.
    Ja die bösen Sportschützen und Jäger, da sterben im Jahr Tausende durch diese Mörder, nur keiner durch illegale Waffen, das gibt’s auch noch Menschen in der Großstadt die werden Abends in den Straßen zusammen oder Tod geschlagen, ja die haben sicher die andere Wange hingehalten.
    Aber kein Problem da macht man eine Anzeige und das Problem ist weg.
    Vielleicht solltest du dich auch mal besser mit den Religionen beschäftigen, wenn du schon die Bibel zitierst.Sei froh das wir die nicht wörtlich nehmen, diese monoistischen Religionen sind aber eh nichts für mich, die haben nämlich alle den Missionierungzwang mal mit mal ohne Gewalt, und das liegt mir nun garnicht, wenn mir was heilig ist dann die Natur.
    Schau doch mal in die Geschichte, die zeigt dir wie die Menschen ticken, es gibt immer welche die andere unterdrücken wollen, und wie willst du dem begegnen, mit Blümchen.
    Schau dir mal die Bedeutung von Notwehr an: ein rechtswidriger Angriff auf Leib und Leben, das mit der Ehre lassen wir mal, da kann man sich sehr wohl wehren, und das auch angemessen,und verstößt in deiner sozialen Gemeinschaft nicht mal gegen Gesetze.

    • Ilvi

      Reply Reply 24. November 2015

      Hallo Ruckediguh,

      Deinem Kommentar zu J. kann ich nur uneingeschränkt beipflichten.

      In seinem Kommentar steckt, neben einem erheblichen Mangel an Umgangsformen und guter Kinderstube, jede Menge engstirnige Intoleranz, extreme Lernresistenz und totale Realitätsferne sowie eine geballte Ladung persönlicher Frust. Aufgrund seiner zudem sich häufig selbst widersprechenden Aussagen & vollkommen aus dem Zusammenhang gerissener Assoziationen zu Homosexualität und Rosa Liste scheint da wohl ein schweres persönliches Problem vorzuliegen, was einer psychotherapeutischen Behandlung bedarf.

      Zudem scheint der Gute, in seiner exsessiven Verteufelung „böser Schusswaffen“ wohl die noch viel gefährlicheren, durch skrupellose Unmenschen erzeugten Waffen wie: Gen Food, Chemtrails, HAARP, TTIP, Quecksilber Glühbirnen, Wirtschaftskrisen, Naturkatastrophen, Seuchen, Terroranschläge, Bürgerkriege & atomare Dritte Weltkriege vollkommen ausser Acht gelassen zu haben.

      Oder könnte es sich bei ihm evtl. um einen Troll handeln ?

  • Ruckediguh

    Reply Reply 14. Oktober 2015

    Niemand will hier eine von Gewalt beherrschende Welt, doch die Probleme verschwinden nicht einfach, nur weil davor die Augen schließe, „es kann nicht sein, was nicht sein darf“.
    Gesetze sind für alle bindend, nur muss sie auch noch jemand durchsetzen können, doch sollte der Staat dazu nicht mehr in der Lage sein, was schlägst du „J.“ mir vor, sollte ich tun wenn ich oder meine Familie bedroht werden und unser Leben in Gefahr ist.
    Vielleicht hast du ja einen guten Vorschlag für mich den ich noch nicht in Betracht gezogen habe.
    Wenn ich vom E-Fall rede dann meine ich solche Situationen, ob durch Plünderer oder Gewaltverbrecher, und falls du der Ansicht bist das ist Schwarzmalerei,das wird nicht passieren, dann bitte, das ist ein freies Land soll jeder denken was er will.
    Letztendlich wird es um die Zukunft zeigen, ob der Staat in der Lage sein wird, die Ordnung und das Recht hier weiterhin durchzusetzen, also warten wir es ab.

  • Blue

    Reply Reply 18. Oktober 2015

    Falls es jemals zum Supergau kommt und die Welt vor die Hunde geht sind legale Waffen vermutlich euer kleinstes Problem.
    Aber vielleicht versuchen wir es besser gar nicht soweit kommen zu lassen.

  • gaby knopf

    Reply Reply 18. Oktober 2015

    Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt.
    im februar wurde ich in der ubahn von einem araber geschlagen. Ich habe zurückgeschlagen, mit wucht in sein gesicht. Der typ war völlig überrascht. Also: wehrt euch!

  • Rüdiger Russ

    Reply Reply 22. Oktober 2015

    Lieber “ J “ ! Falls du Sorge haben solltest daß Dir jemand „das Gehirn rausbläst wenn Du zum Bäcker oder zum Feiern gehst“ ,kann ich Dich beruhigen : Du besitzt so etwas gar nicht !

  • Knjaspotemkin

    Reply Reply 26. Oktober 2015

    Ihr Germanen seid ein trauriger Verein, wirklich. Arminius würde sich mit Grausen abwenden.
    Im Nahkampf bevorzuge ich Systema, das sich bewährt hat. Mein Vorteil ist, harmlos und unbedeutend auszusehen. Wenn man sich den Sechzigern nähert… Ist das kein Grund, abgeschlafft und auf Waffen angewiesen zu sein, die falsch und zu langsam bedient einen selbst verletzen oder von einem trainierten und gewitzten Gegner die Chance eröffnen den Einen zu überwinden und mit der eigenen Waffe zu erledigen.
    Mit all den Syrern, Afghanen, Irakern und sonstigen in der regel trainierten, da durch die Schule einer Armee gegangenen jungen Typen, mit den IS-, Al Kaida-, Al Nusra- und FSA-Terroristen, die jetzt Dank Mutti Merkel „als Flüchtlinge nach Deutschland kommen wird es ungemütlich. Wenn man abends in einer brandenburgischen Kleinstadt in eine hässliche Situation kommt, sind die Ordnungshüter auf Grund von Personalmangel im Schnitt 20 Minuten nach Alarmierung da. Also sollte man keine illusionen haben, nicht akademisch den Rechtsstaat und seine Gesetze zitieren, sondern bereit sein. Ich vermeide es, nach Einbruch der Dunkelheit unterwegs zu sein in Gegenden, in denen man nicht alle Rückzugswege und potenziellen Fallen kennt. Das engt ein, verringert aber das Risiko.
    Sollte ich gezwungen sein zu kämpfen und habe das Gefühl keine Chance zu haben am Leben zu bleiben, nehme ich wenigstens einen Angreifer mit oder richte ihn so zu, das er am Rest seines Lebens auch keine Freude hat.
    Legale, illegale Bewaffnung? Das hängt von den Umständen ab. Bei der gegenwärtigen Entwicklung in Deutschland gehe ich davon aus das man sich eher früher als später bewaffnen wird. Ich bedaure es jedenfalls, beim Ende der NVA artig meine Kalaschnikow abgegeben zu haben.

  • Paul

    Reply Reply 30. Oktober 2015

    Also ich bin ja der Meinung, dass es in einer Krise vollkommen egal ist, was noch erlaubt ist und was nicht.. da geht es nur noch ums überleben!

  • Jo-Jo

    Reply Reply 16. November 2015

    Ich habe 5 Atombomben im Keller, 150 Handgranaten, 7 Panzer , 3 kampfjets
    und 12 U Boote…….ich kann mich wohl verteidigen

  • Kristin

    Reply Reply 3. Mai 2016

    Hey… achso wir sprechen hier in keiner Weise über Selbstverteidigung sondern über Weltuntergangstheorien (die völliger Blödsinn sind). Nun gut aber ich komme mal von der realistischen Seite an! Erst mal können es Frauen mindestens genau so drauf haben wie Männer und wir sind so schutzlos und schwach wie wir uns machen (hoffentlich also gar nicht). Die Hemmschwelle jemanden mit einem Messer entgegenzutreten ist jawohl zu hoch (es sei denn man macht so was täglich). Wir sind keine wilden Bestien außerdem sind Waffen Pauschal einfach hohl und was für Loser!! Körperliche Selbstverteidigung und ggf. Kampfkunst ist hier doch das Geheimnis und damit kann man wirklich Schaden anrichten. Waffen sind was für Menschen, die zu faul sind Situationen immer wieder zu trainieren. Der Körper wird trainiert, die Sinne gleich mit ganz zu schweigen von dem Selbstvertrauen und genau deswegen empfinde ich es als am Sinnvollsten. Schon mal darüber nachgedacht, dass ihr Superhelden entwaffnet werden könntet und dann ohne alles da steht und es im Prinzip nur noch schlimmer gemacht habt? Wenn jemand vor mir steht und es anfängt brenzlig zu werden und es droht zu eskalieren ist es das verhältnismäßigste ihm eine Ohrfeige zu geben. Wenn das trainiert wurde und man auf beide Ohren schlägt ist sein Trommelfell geplatzt und seine Orientierung ist hinüber und das reicht um weg zu laufen oder gegen den Solarplexus schlagen und ihm wird sofort übel. Das sind alles Sachen die man machen kann und mir fallen noch 1000 Sachen mehr ein (aber wir wollen ja Verhältnismäßig reagieren). Wenn mich jemand von Hinten überwältigt ist es eine ganz andere Verhältnismäßigkeit und es gibt auch wieder Möglichkeiten (nur trainieren ist wichtig) Um das Haus zu sichern wäre eine sehr gut Alarmanlage doch auch schon mal ein Anfang oder? Wir sind hier nicht in Amerika verflixt!!!! Achja alte Weisheit „nur ein Kampf der vermieden wurde ist ein guter.“ Schön mit offenen Augen durch die Welt gehen.

  • Ruckediguh

    Reply Reply 10. Juli 2016

    Hallo Kristin, ich habe jahrelang Kampfkunst trainiert,und ja man lernt Verhaltensweisen für die Öffentlichkeit, aber man bekommt auch Selbstvertrauen. Aber ohne Waffen haben wir auch nicht trainiert denn das gehört dazu, als Waffe für mich zählt aber nicht nur das Schwert oder das Messer, auch der Stock oder der Regenschirm kann wirksam eingesetzt werden.
    Das ein Schlag auf das Trommelfell deeskalierend wirken kann bezweifle ich, du kannst nicht in die Köpfe deine Gegner schauen, und für diese Ausübung musst du den Gegner verdammt nahe sein.
    Ich weiß das war nur ein Beispiel, aber dennoch, einen guten Messerkämpfer erkennt man daran das man das Messer erst sieht wenn es in deinem Körper steckt, für Dorfschläger sind deine Ratschläge nicht schlecht, aber nicht für Mörder und Vergewaltiger, da du aber nicht immer unterscheiden kannst, würde ich nicht das humanste für den Angreifer wählen, den den rechtswidrigen Angriff übt er aus. Maximal unterstellt man dir vor Gericht Notwehrexzess, aber du bist wohlauf zu Verhandlung und nicht im Rollstuhl oder Tod.

  • Philipp

    Reply Reply 23. Januar 2017

    Das ist eine sehr informative Auflistung! Pfeffersprays zählen sicher zu den effektivste legalen Waffen und im Moment sind die Sprays noch sehr unpronlematisch zu bekommen. Von der JPX Jet Protector würde ich eher abraten, da das Zielen nicht sehr leicht ist und man nur 2 Schuß hat.

    Ein Problem von vielen Selbstverteidigungswaffen ist auch, dass man sie nicht sehr leicht unauffällig mitnehmen kann: Wenn ich mit einem Bogen, Schlagstock oder Tomahawk in der U-Bahn fahre, werde ich vermutlich verhaftet. besser ist es getarnte Waffen dabei zu haben. Sehr gut sind zum Beispiel Selbstverteidigungsschirme. Das sind extrem stabile Regenschirme, die in Notsituationen als Schlagstöcke eingesetzt werden können. Da sie wie normale Regenschirme aussehen und auch als Regenschirm benutzt werden können, kann man sie praktisch überall mitnehmen: http://selbstverteidigungswaffen.info/selbstverteidigungsschirm/

Leave A Response

* Denotes Required Field